Netzwerk Buddhismus Bonn

Das Netz­werk Bud­dhis­mus Bonn hat eine neue Web­sei­te!

www​.netz​werk​-bud​dhis​mus​-bonn​.de

Hier könnt Ihr Euch über die Viel­falt der bud­dhis­ti­schen Gruppen/Aktivitäten in Bonn infor­mie­ren. Auf den Grup­pen­sei­ten stel­len sich die ein­zel­nen Grup­pen vor. Außer­dem gibt es einen gemein­sa­men Ver­an­stal­tungs­ka­len­der, über den Ihr u.a. auch die Ter­mi­ne der bud­dhis­ti­schen Film­rei­he fin­det und vie­les mehr…

Dan­ke an Nico­le Ness von Acht­sa­mes Web­de­sign für die Umset­zung und ihr Enga­ge­ment.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kurse 2019 im Buddhistischen Zentrum Scheibbs

Lie­be Freun­dIn,

Ich hof­fe, du hast einen schö­nen Som­mer und bist bei guter Gesund­heit. Hier ist jeden­falls der Som­mer sehr schön – auch nicht zu heiß bei den küh­len Aben­den die wir immer haben.

Wir wür­den ger­ne die ruhi­ge und inten­si­ve Atmo­sphä­re mit dir tei­len und des­we­gen hof­fe ich, dass du viel­leicht unter den nach­ste­hen­den Kur­sen etwas fin­dest, das dich anspricht.

Es gibt natür­lich Kur­se die immer sehr schnell voll sind – Ursu­la Lyons Kur­se zum Bei­spiel oder die Ver­an­stal­tun­gen um das Jah­res­en­de.  Bei ande­ren gibt es noch ein mehr Spiel­raum. Beson­ders her­vor­he­ben möch­te ich heu­te die bei­den  Zen – Kur­se im Spät­som­mer.  Also den Zen-Retre­at mit Klaus Kra­ler und den Retre­at der Kwan Um Zen Schu­le im Sep­tem­ber. Es wird uns freu­en, wenn du bei einem der nächs­ten Gele­gen­hei­ten zum Ver­tie­fen der Medi­ta­ti­on hier sein wirst. Eine genaue­re Beschrei­bung fin­dest du auf der Home­page unter www​.bzs​.at

Alles Gute für dich und herz­li­chen Gruß!
Im Namen des Bud­dhis­ti­schen Zen­trums:
Mathi­as Köhl

1. – 10. August
Vipas­s­a­na Medi­ta­ti­on mit Yoga
Ursu­la Lyon

13. – 18. August
Vipas­s­a­na Met­ta
Andrea Huber

21. – 25. August
Zen retre­at
Klaus Kra­ler

30. August – 4. Sep­tem­ber
geschlos­se­ne Ver­an­stal­tung

7. – 14. Sep­tem­ber
Zen Retre­at der KWAN UM ZEN-Schu­le Wien
ZEN nach Korea­ni­scher Tra­di­ti­on (ZEN-Mas­ter Seung Sahn)
Jo-Alma Pot­ter  von (7. 9. – 10. 9.)
Knud Rosen­mayr  von (11. 9. – 14. 9.)

18. – 22. Sep­tem­ber
Recollec­tive Awa­reness Medi­ta­ti­on
Acht­sam­keit für Gefüh­le und Gedan­ken in der Medi­ta­ti­on
Jason Siff

26. – 29. Sep­tem­ber
Vipas­s­a­na Medi­ta­ti­on
Han­nes Huber

29. Sep­tem­ber – 5. Okto­ber
Wan­dern in Stil­le und Medi­ta­ti­on
Mathi­as Köhl

3. – 6. Okto­ber
Medi­ta­ti­on – Wand­lung durch Ver­ste­hen
Chris­toph Köck

10. – 13. Okto­ber
Jodeln und Qi Gong
Chris­ti­na Zur­brügg, Micha­el Hude­cek

18. – 20. Okto­ber
Zen Ein­füh­rung
Mathi­as Köhl

23. – 27. Okto­ber
Peer Retre­at – Gemein­sam zur Eigen­stän­dig­keit
Säku­la­re Dhar­ma­grup­pe Wien

28. Okto­ber – 3. Novem­ber
Vipas­s­a­na Medi­ta­ti­on mit Yoga
Ursu­la Lyon

7. – 17. Novem­ber
Vipas­s­a­na Medi­ta­ti­on
Clau­dia Pil­lat

21. – 24. Novem­ber
Stil­le Tage
Chris­ti­na Hautz­in­ger

28. Novem­ber – 1. Dezem­ber
Ruhe und Samm­lung – Sama­tha Medi­ta­ti­on
Michae­la Ber­ger

1. – 6. Dezem­ber
Sit­zen zu Rohatsu
Mathi­as Köhl

6. – 8. Dezem­ber
Medi­ta­ti­on – Wand­lung durch Ver­ste­hen
Chris­toph Köck

12. – 15. Dezem­ber
Vipas­s­a­na Met­ta
Andrea Huber

27. Dezem­ber 2019 – 1. Janu­ar 2020
Vipas­s­a­na Medi­ta­ti­on
Han­nes Huber

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, Dojos und Zendos | Hinterlasse einen Kommentar

Zen und Sensory Awareness

In der neu­en Bud­dhis­mus Aktu­ell (03–2018) mit dem Titel­the­ma »Leben­dig« fin­det sich, neben vie­len ande­ren inter­es­san­ten Bei­trä­gen, ein Arti­kel von Ste­fan Laeng-Gil­liatt. »Als Bodhi­d­har­ma einer Ber­li­ner Gym­nas­tik­leh­re­rin begeg­ne­te« zeigt sehr schön die Ver­wandt­schaft von Zen und Sen­so­ry Awa­reness sowie die frucht­ba­ren Begeg­nun­gen von Char­lot­te Sel­ver und Alan Watts, Shun­ryu Suzu­ki, Richard Baker und ande­ren…

https://​bud​dhis​mus​-aktu​ell​.de/​a​r​t​i​k​e​l​/​a​u​s​g​a​b​e​n​/​2​0​1​8​3​-​l​e​b​e​n​d​i​g​/​a​l​s​-​b​o​d​h​i​d​h​a​r​m​a​-​e​i​n​e​r​-​b​e​r​l​i​n​e​r​-​g​y​m​n​a​s​t​i​k​l​e​h​r​e​r​i​n​-​b​e​g​e​g​n​e​t​e​.​h​tml

Am Wochen­en­de, 19.10. — 21.10.2018 fin­det wie­der ein Zen & Sen­so­ry Awa­reness Work­shop mit Ste­fan Laeng-Gil­liatt in der Dorf­schu­le Hes­seln (bei Bonn) statt.

Der Work­shop wird Pha­sen klas­si­scher Zen-Pra­xis sowie Work­sho­p­an­tei­le von Sen­so­ry Awa­reness ent­hal­ten. In die­ser Zeit kön­nen die Teil­neh­men­den ihre Erfah­run­gen in Stil­le, Bewe­gung und Begeg­nung ver­tie­fen.

Wem der obi­ge Arti­kel Lust macht, die Kom­bi­na­ti­on aus Zen und Sen­so­ry Awa­reness aus­zu­pro­bie­ren (oder fort­zu­füh­ren) kann sich ab sofort zum Work­shop im Okto­ber 2018 in der Nähe von Bonn anmel­den.

Zen-Prak­ti­zie­ren­de aller Tra­di­tio­nen sowie Sen­so­ry Awa­reness Prak­ti­ker und Inter­es­sier­te sind herz­lich ein­ge­la­den.

Nähe­re Infos unter: www​.zen​-bonn​.de

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Sesshins und Zazentage | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Muhô: Futter für Pferd und Esel. Das Dôgen-Lesebuch.

Ziel des Bud­dhis­mus ist, den Geist zu erwe­cken und zum Bud­dha zu wer­den. Es ist ein Weg, der jedem offen­steht. In die­sem Buch gibt der Zen-Mönch Muhô Hin­wei­se, wie man sich der Leh­re Dôgen Zen­jis nähern kann. Dar­in geht es nicht nur um die gro­ßen The­men Leben und Tod, son­dern auch um All­tags­pro­ble­me, die uns heu­te kon­kret betref­fen. Muhôs Über­set­zung des alt­ja­pa­ni­schen Tex­tes hält sich so nah wie mög­lich an Dôgens Ori­gi­nal. Der Abt des Antai­ji erläu­tert anhand von Aus­zü­gen aus dem Shôbôgen­zô und wei­te­ren Tex­ten, was bud­dhis­ti­sche Übung bedeu­tet.

Muhô Nöl­ke: Fut­ter für Pferd und Esel. Das Dôgen-Lese­buch. 188 Sei­ten. Paper­back. 15 €. Ang­kor Ver­lag. ISBN: 978–3‑943839–63‑0.  Lese­pro­be + Bestel­len

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Hanshan Deqing: Reise ins Traumland

»Vor nicht all­zu lan­ger Zeit emp­fand jemand, der in den Dreck fiel, eine sol­che Scham, dass er gelob­te, sich zu bes­sern und nie wie­der hin­zu­fal­len. Heut­zu­ta­ge ver­schickt jemand, der im Dreck liegt, noch Ein­la­dun­gen an ande­re, ihm doch Gesell­schaft zu leis­ten. Das ist doch ein trau­ri­ger Zustand, nicht wahr?«

Hans­han Deqing (1546–1623) gilt als einer der bedeu­tends­ten Chan-Mön­che der Ming-Dynas­tie. Er kom­men­tier­te zahl­rei­che Sutren, aber auch kon­fu­zia­ni­sche und tao­is­ti­sche Schrif­ten, ver­fass­te Gedich­te und schrieb aus­gie­big über sei­ne Pra­xis und den Zustand des erleuch­te­ten Geis­tes. Der Gesamt­um­fang sei­nes Wer­kes dürf­te acht­tau­send Sei­ten über­schrei­ten. Dabei nahm er Leh­ren des Huay­en- und Rei­nes-Land-Bud­dhis­mus auf. Unüber­seh­bar ist Hans­hans lite­ra­ri­sches Talent, beson­ders in sei­ner Auto­bio­gra­fie zeigt sich sein Humor.

Die­ser Band ent­hält u.a. Hans­hans Leit­sät­ze, eini­ge sei­ner Gedich­te und Aus­füh­run­gen zu den wich­tigs­ten Aspek­ten der Zen-Medi­ta­ti­on.

Hans­han Deqing: Rei­se ins Traum­land.
Leh­ren und Gedich­te des chi­ne­si­schen Zen-Meis­ters.
Mit einem Kom­men­tar zum Herz-Sutra.
116 Sei­ten. Taschen­buch. 9,90 €. ISBN: 978–3‑943839–52‑4.

Bestell­bar bei Ama­zon oder sonst­wo im Buch­han­del

Fer­ner will ich auf die Neu­auf­la­gen der Kodo Sawa­ki-Titel »An Dich« und »Zen ist die größ­te Lüge aller Zei­ten« hin­wei­sen. Von Letz­te­rem gibt es nun erst­mals eine gebun­de­ne Aus­ga­be, von bei­den Titeln über­ar­bei­te­te Taschen­buch-Aus­ga­ben im For­mat 12 x 19 cm. Nähe­res auf der Ver­lags­sei­te. Anlass ist die Aus­strah­lung der Doku von Wer­ner Pen­zel über Antai­ji, die noch bis 4.2.2018 in der ARTE-Media­thek zu sehen ist: »Zen for Not­hing«.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar