Das neue zenFORUM

Dies ist die Web­sei­te der gleich­na­mi­gen eMail-Lis­te. Die zen­fo­rum Mail-Lis­te wur­de Ende 1996 ins Leben geru­fen, um einen Aus­tausch von Zen-Üben­den in allen Fra­gen der Pra­xis unter­ein­an­der zu ermög­li­chen, sich also auch im vir­tu­el­len Raum des Inter­nets zu tref­fen, Fra­gen zu stel­len, zu beant­wor­ten, Stand­punk­te zu dis­ku­tie­ren usw. Sie ist offen für unter­schied­li­che Zen-Rich­tun­gen und Tra­di­tio­nen, ohne sich einer bestimm­ten Schu­le ver­pflich­tet zu füh­len.

Ein Abzug der von 1999 bis 2011 geführ­ten Web­sei­te des zen​FO​RUM​.de befin­det sich hin­ter die­sem Link als sta­ti­sches Archiv. Jedoch wer­den die Sei­ten dort nicht wei­ter gepflegt noch wer­den sie aktiv erwei­tert. Sie sol­len dem inter­es­sier­ten Besu­cher ledig­lich als Archiv der damals ver­öf­fent­lich­ten Bei­trä­ge die­nen.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Sonstiges | Kommentare deaktiviert für Das neue zenFORUM

Zen und Sensory Awareness im Zen-Zentrum Johanneshof

Unser Wohl­be­fin­den beruht auf der Bereit­schaft, anwe­send und ver­än­de­rungs­be­reit zu sein. Die­ses Wohl­be­fin­den wird durch Wider­stand gegen Ver­än­de­run­gen und Fest­hal­ten an Gewohn­tem gestört. Jeder Augen­blick ist eine Chan­ce, ver­meind­li­che Sicher­hei­ten hin­ter uns zu las­sen und Schrit­te ins Offe­ne zu wagen, um Fra­gen zu stel­len, anstatt Ant­wor­ten zu suchen. Wäh­rend Zen uns eine aus­ge­reif­te Form vor­gibt, in der wir uns erfor­schen und die wir mit Leben fül­len, läßt Sen­so­ry Awa­reness vor­ge­ge­be­ne For­men bzw. gesi­cher­te Erkennt­nis­se erst­mal hin­ter sich und for­dert uns auf, der Welt in ihrem SoSein zu begeg­nen. Die immer wie­der neue und leben­di­ge Erfah­rung durch die Sin­ne eröff­net uns den Weg zu einem Ler­nen des Kör­pers und kann uns von Mus­tern des „Ein­ras­tens“ oder „Ein­frie­rens“ im Zazen lösen.

Der Work­shop wird Antei­le klas­si­scher Zen-Pra­xis sowie Work­sho­p­an­tei­le von Sen­so­ry Awa­reness ent­hal­ten. In die­ser Zeit kön­nen die Teil­neh­men­den ihre Erfah­run­gen in Stil­le, Bewe­gung und Begeg­nung ver­tie­fen.

Das Zen Zen­trum Johan­nes­hof Quel­len­weg wur­de 1996 von Zen­tatsu Baker Roshi gegrün­det. Zu die­sem Zeit­punkt hat­te der Johan­nes­hof schon eine bemer­kens­wer­te Geschich­te hin­ter sich: Als Künst­ler­ate­lier, anthro­po­so­phi­sches Kin­der­heim und spä­ter, von 1976 bis 1996, als Medi­ta­ti­ons­zen­trum der Rüt­te-Schu­le von Graf Dürck­heim, dem Begrün­der der Initia­ti­schen The­ra­pie, hat­te sich der Johan­nes­hof im Hot­zen­wald sei­nen Ruf als spi­ri­tu­el­ler Ort bereits ver­dient. Baker Roshi hat übri­gens zu Leb­zei­ten von Char­lot­te Sel­ver mit ihr Sen­so­ry Awa­reness prak­ti­ziert und ist die­ser Form der Acht­sam­keits­ar­beit sehr zuge­tan.

 

Ste­fan Laeng ist Direk­tor der Sen­so­ry Awa­reness Foun­da­ti­on. Er prak­ti­ziert Sen­so­ry Awa­reness und ver­wand­te Ansät­ze seit 1980. Mit Char­lot­te Sel­ver arbei­te­te er von 1991 bis zu ihrem Tod 2003 eng zusam­men. Bud­dhis­ti­sche Medi­ta­ti­on (Zen und Vipas­s­a­na) und Phi­lo­so­phie bil­den seit den frü­hen 80er Jah­ren eine Grund­la­ge für Ste­fans Arbeit und sein Leben. Ste­fan lebt in Peter­bo­rough, New Hamp­shire, USA und unter­rich­tet Sen­so­ry Awa­reness in den USA und Euro­pa. Zur Zeit arbei­tet er an einer umfas­sen­den Bio­gra­phie und Oral Histo­ry über das Leben und Wir­ken von Char­lot­te Sel­ver.

Ungan Nico­le Baden Sen­sei ist Dhar­ma Nach­fol­ge­rin von Zen­tatsu Baker Roshi. Sie prak­ti­ziert seit 2001 mit der Dhar­ma Sangha. Bis 2009 stu­dier­te sie Psy­cho­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Olden­burg und absol­vier­te par­al­lel eine Aus­bil­dung in der kör­per­the­ra­peu­ti­schen Metho­de Body Mind Cen­te­ring©. Anschlie­ßend leb­te sie vier Jah­re im Cre­stone Moun­tain Zen Cen­ter in Colo­ra­do, USA und ist seit 2013 im Johan­nes­hof-Quel­len­weg. Sie ist als Direk­to­rin für die orga­ni­sa­to­ri­sche Lei­tung des Zen Zen­trums Johan­nes­hof-Quel­len­weg zustän­dig. Wäh­rend des Work­shops wird sie die Zen Ein­hei­ten anlei­ten.

Ter­min: 16.05. – 19.05.2019
Ort: Zen Zen­trum Johan­nes­hof Quel­len­weg, Her­ri­schried (Schwarz­wald)
Infos und Anmel­dun­gen: www​.dhar​ma​-sangha​.de oder www​.zen​-bonn​.de

Als Bodhi­d­har­ma einer Ber­li­ner Gym­nas­tik­leh­re­rin begeg­ne­te“

Einen Arti­kel von Ste­fan Laeng, aus der Bud­dhis­mus Aktu­ell 03/2018, in dem er sehr schön die Ver­wandt­schaft von Zen und Sen­so­ry Awa­reness sowie die frucht­ba­ren Begeg­nun­gen von Char­lot­te Sel­ver und Alan Watts, Shun­ryu Suzu­ki, Richard Baker und ande­ren auf­zeigt fin­det Ihr unter: https://​bud​dhis​mus​-aktu​ell​.de/​a​r​t​i​k​e​l​/​a​u​s​g​a​b​e​n​/​2​0​1​8​3​-​l​e​b​e​n​d​i​g​/​a​l​s​-​b​o​d​h​i​d​h​a​r​m​a​-​e​i​n​e​r​-​b​e​r​l​i​n​e​r​-​g​y​m​n​a​s​t​i​k​l​e​h​r​e​r​i​n​-​b​e​g​e​g​n​e​t​e​.​h​tml

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Sesshins und Zazentage | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zen Sesshin mit Peter Shokan Jansen in Bonn

»Eine nütz­li­che Ansicht ist nie falsch« (Nagar­ju­na)

Vom 22.03. — 24.03.2019 fin­det im Bon­ner San Bo Dojo ein Zen Sess­hin mit Zen-Mönch Peter Sho­kan Jan­sen statt.

Zen ist die wort­lo­se Essenz, die Wirk­lich­keit selbst, erfahr­bar durch Zazen, das als nicht-dua­lis­ti­sche Seins­wei­se prak­ti­ziert wird. Jen­seits der Wor­te, Inter­pre­ta­tio­nen und Ansich­ten.

Peter Sho­kan Jan­sen lebt in Ham­burg und ist lang­jäh­ri­ger Schü­ler von Meis­ter Roland Yuno Rech.

Ort: San Bo Dojo | Heer­str. 167 | 53111 Bonn
Infos und Anmel­dung: www​.zen​-bonn​.de (Ter­mi­ne)

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Sesshins und Zazentage | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kurse 2019 im Buddhistischen Zentrum Scheibbs

Lie­be Leser,

mit die­sem Bei­trag möch­ten wir auf ver­schie­de­ne Semi­na­re im Bud­dhis­ti­schen Zen­trum Scheibbs hin­wei­sen. Eine genaue­re Beschrei­bung fin­dest du auf der Home­page unter www​.bzs​.at

Der Kurs mit Ursu­la Lyon im April hat bereits eine War­te­lis­te.

Dafür gibt es beson­ders bei den Kur­sen Butoh mit Eva Klau­ser – Herr­mann vom 4. – 7. April und dem Kurs „ How to cook your life/ Zen und Kochen“ mit Edward Espe Brown vom 12. – 17. Juni noch genü­gend freie Plät­ze und bei­de kön­nen wir sehr warm emp­feh­len. Natür­lich auch alle ande­ren Kur­se, die du in der Über­sicht unten siehst.

Wir freu­en uns, wenn du zu einem oder meh­re­ren Gele­gen­hei­ten  hier sein kannst.
Herz­li­chen Gruß,
Mathi­as Köhl

22. – 24. März 2019
Ein­füh­rung in MBSR
Andrea Huber

4. – 7. April 2019
Butoh
Eva Maria Klau­ser – Herr­mann

12. – 19. April 2019
Medi­ta­ti­on  – Wand­lung durch Ver­ste­hen
Chris­toph Köck

22. – 28. April 2019
Vipas­s­a­na Medi­ta­ti­on mit Yoga
Ursu­la Lyon

1. – 5. Mai 2019
Vipas­s­a­na Medi­ta­ti­on
Wolf­gang Sei­fert

15 – 19. Mai 2019
Vipas­s­a­na – wach, offen und klar im Leben ste­hen
Rena­te Seif­arth

23./24. – 26. Mai 2019
Yoga, Wan­dern und Medi­ta­ti­on
Chris­ti­na Hautz­in­ger

29. Mai – 2. Juni 2019
Vipas­s­a­na Medi­ta­ti­on
Han­nes Huber

2. – 6. Juni 2019
Dzog­chen – Ein Pra­xis Retre­at
Lama Lena

7. – 10.  Juni 2019
”Lis­ten Through The Heart”
Tish Rosen­berg, Andrea Sed­mi­nek

12. – 17.  Juni 2019
How  to cook your life
Zen und Kochen
Edward Espe Brown

19. – 23.  Juni 2019
“Bud­dha in Stil­le begeg­nen”
Michae­la Ber­ger

28. Juni – 5. Juli 2019
Medi­ta­ti­on – Wand­lung durch Ver­ste­hen
Chris­toph Köck

7. Juli – 13. Juli 2019
Wan­dern in Stil­le und Medi­ta­ti­on
Mathi­as Köhl

21. – 27. Juli 2019
Nada Yoga Semi­nar
Dr. Rajesh Kumar Raj/ Eri­ca Zeh­ent­ner

1. – 10. August 2019
Vipas­s­a­na Medi­ta­ti­on mit Yoga
Ursu­la Lyon

13. – 18. August 2019
Vipas­s­a­na Met­ta
Andrea Huber

21. – 25. August 2019
Zen retre­at
Klaus Kra­ler

7. – 14. Sep­tem­ber 2019
Zen Retre­at der KWAN UM ZEN-Schu­le Wien
ZEN nach Korea­ni­scher Tra­di­ti­on (ZEN-Mas­ter Seung Sahn)
Jo-Alma Pot­ter  von (7. 9. – 10. 9.)
Knud Rosen­mayr  von (11. 9. – 14. 9.)

18. – 22. Sep­tem­ber 2019
Recollec­tive Awa­reness Medi­ta­ti­on
Acht­sam­keit für Gefüh­le und Gedan­ken in der Medi­ta­ti­on
Jason Siff

26. – 29. Sep­tem­ber 2019
Vipas­s­a­na Medi­ta­ti­on
Han­nes Huber

29. Sep­tem­ber – 5. Okto­ber 2019
Wan­dern in Stil­le und Medi­ta­ti­on
Mathi­as Köhl

3. – 6. Okto­ber 2019
Medi­ta­ti­on – Wand­lung durch Ver­ste­hen
Chris­toph Köck

10. – 13. Okto­ber 2019
Jodeln und Qi Gong
Chris­ti­na Zur­brügg, Micha­el Hude­cek

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Aktuelles, Dojos und Zendos | Hinterlasse einen Kommentar

Vortrag »Innerer Frieden, äußerer Frieden« mit Christoph Rei Ho Hatlapa

Am Vor­abend eines ZEN & GFK Sesshin/Workshops wird Zen-Meis­ter Chris­toph Rei Ho Hat­la­pa einen öffent­li­chen Vor­trag »Inne­rer Frie­den, äuße­rer Frie­den« zum The­ma Gewalt­freie Kom­mu­nikti­on im Bon­ner San Bo Dojo hal­ten.

Chris­toph Rei Ho Hat­la­pa lei­tet die Cho­ka Sangha in Stey­er­berg. Er ist Media­tor und Trai­ner für Gewalt­freie Kom­mu­ni­ka­ti­on.

Ter­min: 18.01.2019, 19:00
Kos­ten: Spen­de

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Vorträge | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zen und Sensory Awareness

In der neu­en Bud­dhis­mus Aktu­ell (03–2018) mit dem Titel­the­ma »Leben­dig« fin­det sich, neben vie­len ande­ren inter­es­san­ten Bei­trä­gen, ein Arti­kel von Ste­fan Laeng-Gil­liatt. »Als Bodhi­d­har­ma einer Ber­li­ner Gym­nas­tik­leh­re­rin begeg­ne­te« zeigt sehr schön die Ver­wandt­schaft von Zen und Sen­so­ry Awa­reness sowie die frucht­ba­ren Begeg­nun­gen von Char­lot­te Sel­ver und Alan Watts, Shun­ryu Suzu­ki, Richard Baker und ande­ren…

https://​bud​dhis​mus​-aktu​ell​.de/​a​r​t​i​k​e​l​/​a​u​s​g​a​b​e​n​/​2​0​1​8​3​-​l​e​b​e​n​d​i​g​/​a​l​s​-​b​o​d​h​i​d​h​a​r​m​a​-​e​i​n​e​r​-​b​e​r​l​i​n​e​r​-​g​y​m​n​a​s​t​i​k​l​e​h​r​e​r​i​n​-​b​e​g​e​g​n​e​t​e​.​h​tml

Am Wochen­en­de, 19.10. — 21.10.2018 fin­det wie­der ein Zen & Sen­so­ry Awa­reness Work­shop mit Ste­fan Laeng-Gil­liatt in der Dorf­schu­le Hes­seln (bei Bonn) statt.

Der Work­shop wird Pha­sen klas­si­scher Zen-Pra­xis sowie Work­sho­p­an­tei­le von Sen­so­ry Awa­reness ent­hal­ten. In die­ser Zeit kön­nen die Teil­neh­men­den ihre Erfah­run­gen in Stil­le, Bewe­gung und Begeg­nung ver­tie­fen.

Wem der obi­ge Arti­kel Lust macht, die Kom­bi­na­ti­on aus Zen und Sen­so­ry Awa­reness aus­zu­pro­bie­ren (oder fort­zu­füh­ren) kann sich ab sofort zum Work­shop im Okto­ber 2018 in der Nähe von Bonn anmel­den.

Zen-Prak­ti­zie­ren­de aller Tra­di­tio­nen sowie Sen­so­ry Awa­reness Prak­ti­ker und Inter­es­sier­te sind herz­lich ein­ge­la­den.

Nähe­re Infos unter: www​.zen​-bonn​.de

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Sesshins und Zazentage | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar