Archiv des Autors: Angkor

Bodhidharma: Zwei Eingänge und vier Übungen

Wenn einer nicht ver­steht, läuft er den Phä­no­me­nen nach; wenn er ver­steht, lau­fen ihm die Phä­no­me­ne nach.“ Im frü­hen 20. Jh. wur­den in Tun-huang (Chi­na) zahl­rei­che Schrif­ten gefun­den, die zwi­schen 750 und 780 ent­stan­den sein sol­len und uns einen kla­re­ren Blick auf … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Buchvorstellung | Hinterlasse einen Kommentar

Huineng: Plattformsutra. Neuübersetzung.

»Der Weg (dao) muss durch den erwach­ten Geist ver­stan­den wer­den und hat nichts mit Sitz­me­di­ta­ti­on zu tun.« Die Leh­re des Plat­t­­form-Sutras wird dem sechs­ten Chan/­­Zen-Patri­ar­chen Liuzu Daji­an Hui­neng (auch: Caoxi Hui­neng, 638–713) zuge­schrie­ben. Die frü­hes­te bekann­te erhal­te­ne Ver­si­on stammt aus … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Buchvorstellung | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bankei Etaku: Das Zen des ungeborenen Buddha-Geistes

Wer im unge­bo­re­nen Bud­dha-Geist ver­weilt, braucht kei­ne Vor­schrif­ten. (…) Wenn du im unge­bo­re­nen Bud­dha-Geist ver­weilst, bist du hier und jetzt ein leben­di­ger Bud­dha, und ein solch leben­di­ger Bud­dha wird gewiss nichts Der­ar­ti­ges aus­he­cken wie das Anneh­men der Gebo­te, denn es gibt … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Shodo Harada: Zazen. Aber wie?

»Wenn wir gera­de sit­zen, bekom­men wir das Gefühl, dass etwas unse­re Wir­bel­säu­le in den Him­mel zieht. Dann geschieht etwas Selt­sa­mes: Wie von selbst wird sich dein Rücken auf­rich­ten und die Span­nung in den Schul­tern und im Hals wie auch der … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Muhô: Futter für Pferd und Esel. Das Dôgen-Lesebuch.

Ziel des Bud­dhis­mus ist, den Geist zu erwe­cken und zum Bud­dha zu wer­den. Es ist ein Weg, der jedem offen­steht. In die­sem Buch gibt der Zen-Mönch Muhô Hin­wei­se, wie man sich der Leh­re Dôgen Zen­jis nähern kann. Dar­in geht es … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar