Dogens EIHEI KOROKU auf Deutsch erschienen

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren hat Dôgen Zen­jis (1200–1253) Haupt­werk Shôbôgen­zô über die Zen-Krei­se hin­aus Inter­es­se erregt. Es war also an der Zeit, eine wei­te­re bedeu­ten­de Text­samm­lung des Begrün­ders der japa­ni­schen Sôtô-Schu­le ins Deut­sche zu über­tra­gen, das vor­lie­gen­de Eihei Kôro­ku (auch Dôgen Oshô Kôro­ku), die „aus­führ­li­che Auf­zeich­nung von Dôgens Wor­ten“. Das Eihei Koro­ku ent­hält spä­te­re Reden, kom­men­tier­te Koan und Ver­se Dogens, die er aus unter­schied­li­chen Anläs­sen und teils spon­tan vor der Mönchs­ver­samm­lung gab. Die Tex­te sind vol­ler Anspie­lun­gen und Meta­phern und tra­gen stark phi­lo­so­phi­sche Züge.

Dank geht an Yûhô Yokoi, gebo­ren 1918, der im März 2010 aus einem Alten­wohn­heim in Japan die Geneh­mi­gung gab, sei­ne Über­tra­gung des Eihei Kôro­ku ein­zu­deut­schen. Die Alter­na­tiv­über­tra­gung ins Eng­li­sche von Okumura/Leighton benutzt die Mon­ka­ku- oder Sôz­an-Ver­si­on des Eihei Kôro­ku aus dem Jahr 1598, Yokoi zieht auch die Manz­an- oder Rufu­bon-Ver­si­on aus dem Jahr 1672 her­an, die als popu­lä­rer gilt.

344 Sei­ten, gebun­den, 39,90 Euro.
http://​www​.ama​zon​.de/​E​i​h​e​i​-​K​o​r​o​k​u​-​D​o​g​e​n​-​Z​e​n​j​i​/​d​p​/​3​9​3​6​0​1​8​5​96/

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Buchvorstellung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.