»Gemeinsam geht es leichter. Über Verletzlichkeit, Gemeinschaft und die Wirklichkeit gegenseitiger Verbundenheit.“ Claude AnShin Thomas in Frankfurt

Der ame­ri­ka­ni­sche Zen-Bud­dhis­ti­sche Mönch Clau­de AnShin Thomas,ehemaliger Front­sol­dat und Autor wird vom 12. bis 15. Sep­tem­ber 2019 mit zwei Ver­an­stal­tun­gen in Frank­furt sein. Zum einen einen Vor­trag am 12. Sep­tem­ber 2019 sowie ein Medi­ta­ti­ons­retre­at vom 14. bis 15. Sep­tem­ber 2019, 9:00 bis 17:00 Uhr. Das The­ma wird sein: »Gemein­sam geht es leich­ter. Über Ver­letz­lich­keit, Gemein­schaft und die Wirk­lich­keit gegen­sei­ti­ger Ver­bun­den­heit.“
Für das Medi­ta­ti­ons­se­mi­nar ist eine Anmel­dung unter Karen Get­su­Gen Arnold 069–58030901 oder per E‑Mail: getsugen@zaltho.de erfor­der­lich. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: www​.zalt​ho​.de.
Ach­tung: der Ver­an­stal­tungs­ort ist im Cam­pus Bocken­heim, gro­ßer Saal der Evan­ge­li­schen Stu­den­ten­ge­mein­de, Sio­los­tr. 7, 60323 Frank­furt. Par­ken auf dem Gelän­de ist schwie­rig. Ggf. bes­ser mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln anrei­sen.
Als inter­na­tio­na­ler Advo­kat von Frie­den und akti­ver Gewalt­lo­sig­keit zeigt er anhand sei­ner eige­nen Erfah­run­gen — wie inne­rer Krieg und äuße­rer Krieg zusam­men­hän­gen und wie Frie­den und Gewalt­lo­sig­keit im täg­li­chen Leben kul­ti­viert wer­den kön­nen.

Zum The­ma:
Ob wir allein leben oder mit ande­ren: manch­mal haben wir das Gefü̈hl, alles allein machen zu mü̈ssen: fü̈r den Haus­halt sor­gen, den wich­ti­gen Gang zum Arzt oder zur Bank, Essen zube­rei­ten, sau­ber­ma­chen. Was kö̈nnten wir gewin­nen, wenn wir uns erlau­ben wü̈rden, uns ver­letz­ba­rer zu zei­gen und um Unter­stüt­zung zu bit­ten? Das Wich­tigs­te könn­te die Erfah­rung des Mit­ein­an­der-Ver­bun­den­seins sein.
Clau­de AnShin Tho­mas wird zu die­sem The­ma aus sei­ner persö̈nlichen Lebens­er­fah­rung und von sei­ner Per­spek­ti­ve, die er aus sei­ner Zen-bud­dhis­ti­schen Pra­xis gewon­nen hat, spre­chen.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.